1/4

Konzept

Die gesamte Entwurfskonzeption bezieht sich auf ein zentrales Thema: den Schallschutz.

Weit herausgezogene Decken greifen das Bauhaus–Thema auf und bedienen gleichzeitig den Schutz ruhebedürftiger Räume. Das Vordach verhindert ein Auftreffen des Schalls auf die Fensterflächen dieser Räume. Absorbierende Oberflächen verhindern die Ausbreitung und unterstützen diesen Grundgedanken.

Beim Entwurf wurde auf all zu große Fensterflächen verzichtet. Der Schallschutzanspruch wird durch die entsprechende Verglasung auch in diesen Bereichen unterstützt.

Gründächer und massive Decken ergänzen das Konzept und gewährleisten Masse, sowie Absorbtionsfläche.

Entwurf

Das individuell auf den Bauherren abgestimmte Raumkonzept verteilt sich über zwei Geschosse. Die Gestaltung ist in Anlehnung an den Bauhausstil entstanden und einzelne Elemente wie die Panorama– Fenster greifen den Klassiker wieder auf.

Eine klare Fassadenaufteilung mit wiederkehrenden Fensterformaten gibt dem Gebäude ein ruhiges Erscheinungsbild. Vor– und Rücksprünge, sowie herausgezogene Decken sorgen für Akzente und bedienen gezielt das Raumprogramm.

Der im Westen entstehende Terrassenbereich bietet Platz für Grillabende, aber auch Ruhe und einen privaten Rückzugsort mit Teilüberdachung.

Die helle Klinkerfassade dient dem Schallschutz, aber auch einem zeitlos ebenmäßigen Erscheinungsbild. Farbige Fensterrahmen unterstreichen den Stil. Schlichte Geländer mit der typischen Bauhausrundung runden den Entwurf ab.